Seiten-neu

Silbentrennung und Zeilenumbrüche

Ein einzelner Vokal (o-der) darf nicht abgetrennt werden. Die Regel „Trenne nie st, denn es tut ihnen beiden weh“ gilt nicht mehr. Trennungen wie läs-tig, sechs-te, er brems-te, Akus-tik, Hys-te-rie sind mit der neuen Rechtschreibung zulässig. Die Buchstabengruppe ck wie in Zu-cker bleibt aber nach wie vor ungetrennt.

Vorsicht vor sinnentstellenden Trennungen durch die automatische Silbentrennung. Hier stoßen Programme für Textverarbeitung an ihre Grenzen!

Die automatische Silbentrennung in den Textverarbeitungsprogrammen ist praktisch – keine Frage! Aber Achtung vor sinnentstellender Trennungen! Mit einem manuell gesetzten Trennstrich signalisiert man der Software eine priorisierte Trennung an eben dieser Stelle.

Silbentrennung für einzelne Wörter deaktivieren

Einfache Frage, schwierige und leider schwammige Lösung. In Word muss die automatische Silbentrennung an jeder gewünschten Stelle separat deaktiviert werden. Wort markieren → mit Klick auf „Deutsch (Deutschland)“ in der unteren Statusleiste Dialogfenster „Sprache“ öffnen → „Sprache automatisch erkennen“ deaktivieren.

Trennungen in Überschriften oder über einen Seitenumbruch hinweg sollten vermieden werden.

Trennungen in Überschriften und Trennungen über Seitenumbrüche hinweg sowie zu viele Trennungen hintereinander gilt es zu vermeiden.

Eine Zahl darf vom dazugehörigen Wort nicht durch einen Zeilenumbruch abgetrennt werden. Mit einem umbruchgeschützten Leerzeichen (2 kg, 180 km/h) oder umbruchgeschützten Trennstrich (14‑tägig) wird dies vermieden.

Ungewollte Zeilenumbrüche sind mit einem umbruchgeschützten Leerzeichen (Strg+Umschalt+Leerzeichen) oder umbruchgeschützten Bindestrich (Strg+Umschalt+ - ) zu vermeiden!

Ein Hurenkind (oder Witwe) ist die letzte, einzelne Textzeile eines Absatzes, die durch einen Seitenwechsel abgetrennt auf der nächsten Seite steht. Ein Schusterjunge ist eine erste, alleinstehende Absatzzeile am Ende der vorhergehenden Seite oder Spalte.

Die Absatzkontrolle in Microsoft Word vermeidet solche ungünstigen Umbrüche und sollte daher in der Formatvorlage „Standard“ unbedingt aktiviert sein. Dies bewirkt, dass – falls durch einen Seitenumbruch notwenig – mindestens zwei Zeilen des Absatzes zusammenstehen.

„Zeichensetzung“